Die Band

 

Heinz Dauhrer, tp

geb. am 01.12.1959 in Siegsdorf / Oberbayern. Schloss 1990 sein Musikstudium am Richard-Strauß-Konservatorium in München ab. Bläst gern in allerlei Blech: Trompete, Piccolotrompete, Kornet, Flügelhorn, Basstrompete, Tenorhorn. Er spielt von Barock bis HipHop, von Solo bis Orchester, von Viviani bis Stockhausen, von Armstrong bis Ferguson − aber am liebsten Musik mit Freunden. Als Baby ist er in eine Kiste mit Louis-Armstrong-Platten gefallen und seitdem... − den Rest kann man sich vorstellen. Oder hier nachlesen: www.heinzdauhrer.de

 

Stephan Reiser, cl, sax

Ein guter Jahrgang, seit 2003 bei der VSJB. Nach einem Semester Physik und einer Ausbildung zum Vermessungstechniker hat er sich dann doch entschlossen intensiv Saxophon zu üben. Klarinette und Klavier, darüber heute sehr dankbar, bereits in jungen Jahren erlernt, frönt er dem musikalischen Müßiggang in seiner gesamten Bandbreite. Noch ein wenig Singen, Arrangieren und Komponieren und schon ist wieder Donnerstag.

 

Ingo Erlhoff, cl, sax

Jahrgang 1956, startete seine Karriere als Jazzmusiker Mitte der 70er Jahre in Hannover und vertiefte seine musikalischen Kenntnisse an verschiedenen Hochschulen in der BRD, den USA und den Niederlanden, wo er Diplome für Jazz und klassische Musik erwarb. Lebt und arbeitet seit 1989 als freischaffender Musiker in München und findet besonders bei der VSJB die willkommene Gelegenheit, mit seinen oft abenteuerlichen Improvisationen den Geheimnissen des "New Orleans Jazz" auf den Grund zu kommen. In der Freizeit segelt er mit seinem Boot leidenschaftlich gern durch Raum und Zeit.

 

Martin Seck, p

Jahrgang 1966, hatte als Kind einige Jahre klassischen Klavierunterricht, ließ das dann aber bleiben und brachte sich stattdessen mit Hilfe der Plattensammlung seines Vaters Jazzklavier selbst bei. Studierte Physik und spielte dazu in mehreren Bands der Stuttgarter Jazzszene, zog dann ein paar Jahre nach Frankreich und trat insgesamt 20 Jahre lang mit der dort ansässigen Hot Antic Jazz Band nicht nur in Frankreich und Europa, sondern auch in den USA und in Nordafrika auf. Wohnt und arbeitet seit 2000 in München, bleibt dem traditionellen Jazz, dem Stride-Piano und dem Boogie Woogie fest verbunden und spielt gelegentlich auch als Solist auf. Seit 2015 bedient er die Tasten bei der VSJB.

 

Uli Kümpfel, bjo

Studium der Musikwissenschaft an der Uni München; ab 1984 Gitarrenstudium an Joe Haider's Jazz School München, Studium für Popularmusik an der Musikhochschule Hamburg. Tourneen mit der Schlagersängerinnen "Nicki" und "Nicole" als Bassist,seit 1991 Komponist für deutsche Kino- und Fernsehfilme, Jingles für DSF, ab 2003 CD-Produktionen auf dem eigenen Label "Tibone-Records". 2006 Tätigkeit als Filmproduzent für die Musikdokumentation "The Ballad of Fat Melon Willie Mc Clinton jr". Mitglied der Rockgruppe "Dr Will and the Wizards" und der großartigen "Veterinary Street Jazz Band". Mehr Filme, mehr Leben unter www.ulikuempfel.de

 

Stefan Frühbeis, sous

Jahrgang 61, Gründungsmitglied der VSJB im Jahre 1978. Musste in der Ur-Formation zunächst Sopran-Saxophon spielen, arbeitete sich in der Folge aber stetig bergauf und schaffte es inzwischen bis zum Sousaphon. Manchmal schafft das Sousaphon allerdings auch ihn. In seiner VSJB-freien Zeit leitet er die Redaktion Volksmusik beim Bayerischen Rundfunk in München.

 

Axel "Baby" Blanz, dr

wurde 1967 als Findelkind hinter der Preservation Hall aufgelesen. Aufgewachsen in München, fand er über Punk und FreeJazz den Weg zurück zur alten Musik. Spielte die Bassdrum in diversen Brassbands auf Festivals in Europa und auch in New Orleans. In der Urformation der VSJB hatte er noch den Platz vor dem TV-Gerät, seit 2009 hinter dem Schlagzeug. Nach wie vor auch der neuen Musik verbunden als Veranstalter von Avantgarde Konzerten. Die Musikstile sind aber weit genug voneinander entfernt, so dass normalerweise nichts durcheinander kommt. Die Zeit zwischen zwei Auftritten verharrt er in seinem Architekturbüro.